Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
25_jahre_fc_bayern_muenchen_festschrift:seite_60 [2015/05/05 15:52]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
25_jahre_fc_bayern_muenchen_festschrift:seite_60 [2018/07/11 16:36] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 {{ :​25_jahre_fc_bayern_muenchen_festschrift:​60.jpg |}} {{ :​25_jahre_fc_bayern_muenchen_festschrift:​60.jpg |}}
 +
 +
 +----
 +
 +sportlichen Betrieb beschlossen und als erster Vorsitzender Fritz Meier, 2. Vorsitzender Fritz Winter, 1. Schriftführer Julius Heckel, 2. Schriftführer H. Engel, Kassier Hans Luber, Beisitzer H. Tusch, Rosenberger,​ E. Huber, H. Bermühler, Herzing und Spielführer zugleich Z eugwart F. Baumann bestellt. Den Sportausschuß bildeten F. Winter, H. Engleder (Schriftf.),​ Tusch, Bermühler und Herzing als Beisitzer, Baumann und Lipp als Spielführer;​ die Kommission für untere Mannschaften bildete J. Heckel, Schober (Schriftf.),​ Beisitzer Betz und die Spielführer Huber (3.), Wenger (4.) und Strunz (5.). Auch die J u g e n da b t e i 1 u n g wurde wieder lebensfähiger. Philipp Faul übernahm die Leitung. Aufsehen erregten die Januar-Kriegsnachrichten,​ die damals illustriert an alle Mitglieder zum Versand gelangen konnten und dank der tatkräftigen finanziellen Unterstützung,​ auch aus dem Felde, so reichhaltig hatten ausgestattet werden können.
 +
 +Im Kampfe um die Ostkreismeisterschaft 1916 / 17 sind wir dann der Spielvereinigung Fürth knapp aber ehrenvoll u n t erlege n, 2 : 3 und 1 : 1 waren die Ergebnisse. Berz, der nach Berlin versetzt war, eilte eigens zu dem Spiel nach München.
 +Für das Frühjahr 1917 waren Frühjahrsverbandsspiele des Gaues angesetzt. Wacker wurde mit 7 : 2, West mit 3 : 0, M.T.V. mit 8 : 2 geschlagen, gegen Germania ein 2 : 2-Unentschieden erzielt. Dreher Paul, Schmid Hans, Kienzler und Grasser spielten einige dieser Treffen mit. Das gesteckte Ziel, die Erringung der Meisterschaf t in drei Klasse n, wurde erreicht. Vor 2000 Zuschauern gewann die Mannschaft Finsterer; Gerlach, Lindner Gg.; Engel, Dreher, Storch; Kastner, A. Lindner, Hammelmair, Hofmann und Kistner den Endkampf gegen Wacker mit 5 : 2. Ostern und Pfingsten 1917 ging es nach auswärts. An Ostern wurde 1. F.C. 05 Schweinfurt mit 3 : 0 geschlagen, allen Teilnehmern ist der Kampf in lebhafter Erinnerung, Musik begleitete die Mannschaft durch die Stadt zum Sportplatz. Pfingsten wurde in Stuttgart gegen Union 2 : 1 gewonnen.
 +
 +In den Kreismeisterschaftskämpfen,​ die wieder gegen den süddeutschen Kriegsmeister 1916, 1. F.C. Nürnberg, gingen, endeten die Spiele 4 : 4 und 0 : 2. In den Herbstmeisterschaftsspielen 1 9 1 7 wies die Zusammensetzung der ersten Mannschaft gegenüber dem Vorjahr nur wenig Änderungen auf. Ihn Stelle von Finsterer spielte Lipp im Tor, Verteidiger war Dreher und der Turngemeindler Pregler, Eisenmann bzw. Fr. Fürst, und der sich als recht talentiert erweisende Trautwein waren die neueren Leute der Elf. Wieder war Bayern als O a u m e i s t er hervorgegangen,​ durch zwei Siege gegen T.V. Oberhausen (5 : 2 und 4: 1) errangen wir die Berechtigung zum Endkampf mit dem 1. F.C. N ü r n b er g, der in München 4: 2 geschlagen wurde, uns aber dann in Nürnberg mit 0 : 1 das Nachsehen ließ, so daß erst ein Entscheidungskampf die Meisterschaft entschied. Dieser, auf
 +
 +----
 +Navigation
 +[<>]
  • 25_jahre_fc_bayern_muenchen_festschrift/seite_60.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/07/11 16:36
  • (Externe Bearbeitung)